Indien 7

25.10 Was ist das denn, für eine Affenhitze!??

Ich bin definitiv und ziemlich offensichtlich, in den Subtropen, bei gefühlten 100 Prozent Luftfeuchtigkeit und 37 Grad im Schatten, gelandet.

Pünktlich, rollte heute morgen 6.10 Uhr, der Flieger gen Süden. 6 Stunden später, war ich dann in Kochi. Ein Glück, hat alles reibungslos geklappt. Die anderthalb stündige Fahrt, vom Flughafen zum Homestay, zeigten mir, dass dieser Bundesstaat, im Vergleich zum Rest Indiens, wirklich, zu einem, der wohlhabendsten zählen soll.

Das Chaos, das Elend und die Armut, haben bedeutend, zum Norden abgenommen. So habe ich noch nicht, einen einzigen, armen Menschen gesehen, welcher auf der Strasse liegt und schläft. Zum Glück, liegt auch viel weniger Müll herum und auch die allgemeine Stimmung der Menschen, ist spürbar, bedeutend besser. Dieses Bundesland Kerala, hat seit geraumer Zeit, eine sozialistische Landesregierung. Die Arbeitslosenquote, sowie die Analphabetenqoute, sind im Vergleich, zum Rest des Landes, bedeuten geringer. Das schlägt sich natürlich auch auf das allgemeine Wohlbefinden der Bevölkerung nieder. So habe ich heute den ganzen Tag über, viele lächelnde Menschen gesehen. Ich fühle mich zum ersten Mal, seit dem ich in Indien bin, nicht unsicher und unwohl.

Auf der Suche nach einem Restaurant zum Abendessen, musste ich gezwungener Maßen, in der Dunkelheit herum spazieren und habe mich, keine Sekunde lang, bedroht oder belästigt gefühlt.

Ich bin froh, dass ich hier bin.

Am Meer zu sein, ist doch immer wieder am schönsten.

Yes.. den Adler, hab ich gerade noch so, erwischt

Yes.. den Adler, hab ich gerade noch so, erwischt

Das Grün, der zahlreichen verschiedenen Pflanzen, ist so schön saftig und leuchtend. Die Vegetation, erinnert mich ein wenig, an Jamaika.

 

26.10  Das kleine Städtchen, hat wirklich Charme und die Atmosphäre ist komplett anders, als jene, welche ich bisher in Indien erlebt habe. Gerade bin ich durch die gemütlichen Gassen geschlichen und konnte ganz entspannt, ohne belästigt zu werden, mich FREI bewegen.

..

..

..

..

.. soll ich mir das Fahrrad schnappen ;)

.. soll ich mir das Fahrrad schnappen 😉

Jetzt sitze ich in einem, kleinen Fischrestaurant, zwischen hübschen, alten Häusern, aus der portugiesischen Kolonialzeit, umgeben von urigen, sehr großen Bäumen, sowie Palmen und warte auf den frisch, gebratenen Fisch. Herrlich.

...einige Klugscheißer;) , mögen jetzt bestimmt denken, hach herje dujemineeeee ... warum, kann der jung, nicht das ganze Tor fotografieren. .. ? .....

…einige Klugscheißer;) , mögen jetzt bestimmt denken, hach herje dujemineeeee … warum, kann der jung, nicht das ganze Tor fotografieren. .. ? …..

... und coole, alte Autos

… und coole, alte Autos

Ich fühle mich, als wäre ich im Urlaub.

Der leckere Snapper, er liegt nun kaputt, in meinem Magen.

So gehe ich auf die Straße und ICH, halte diesmal, ein Tuktuk an und laß mich vom „Driver“, durch die Stadt, spazieren fahren. Ich staune, wie sauber hier doch alles, im Vergleich zum bisher gesehenen, ist. An einem älteren Markt, an der Straße, steige ich aus, kaufe mir ein Pistazieneis und schau mir zum ersten Mal, Antiquitäten des Landes an. Ich kaufe einen alten Kompass.

... ich hoffe dieser, wird mir in Zukunft, immer den rechten Weg, weisen

… ich hoffe dieser, wird mir in Zukunft, immer den rechten Weg, weisen

Kurze Zeit später, stehe ich zum ersten Mal, in einem Handcraft Laden und lasse mir, die wirklich, sehr schönen Dinge zeigen.

Wenige Minuten vergehen und ich muss, über mich selbst lachen. ….

Ich hielt eine, für 1000 Rupien erstattete“Singing Bowl“, in der Hand.

Ein Wahnsinn, was das Gefühl, des Wohlfühlens, in uns verletzlichen Menschenkindern, doch auslöst und extrem die Kaufkraft, steigern kann. Ich habe das, noch nie zuvor, so intensiv, zu spüren bekommen. Denn normalerweise, kaufe ich, keinerlei Souveniere. Aber dieser  „Singing Ball „, machte wirklich, einen bezaubernden Klang und soll einem angeblich dazu, auch noch fröhlich machen.

Ich ging, mit einem breiten Grinsen, zurück auf die Straße, zum Eisgeschäft und kaufte mir innerhalb von einer halben Stunde, mein zweites Eis. Diesmal ein Schokoladen Eis.

Ich hielt, den nächsten Tuktuk Fahrer an und ließ mich zur „Strandpromenade“ fahren.

Lecker Kokosnuss

Lecker Kokosnuss

.....

…..

Mir fällt auf, dass hier viiiiiiiiel mehr Frauen herum laufen, dazu auch noch lächeln und mich freundlich ansprechen. Jetzt sitze ich in einem Strandcafé und trinke, bei gefühlten 40 Grad im Schatten, eine eiskalte Cola (ein Bierchen, wäre mir jetzt zwar lieber gewesen, aber das gibt es hier, bei den Jungs, leider nicht).

Ich saß schon, ungefähr eine halbe Stunde, als sich eine 4 köpfige, komplett blonde, schwedische Familie, in meine Nähe setzte. Ich sprach sie an und wollte wissen, wie für sie, dass Reisen und speziell mit ihren Kindern, hier in Indien wäre. Sie meinten, dass glücklicherweise, bisher alles positiv verlief und sie sich, ausschließlich im Bundesstaat Kerala, aufhalten würden. Daraufhin zeigte ich ihnen, einen meiner, kerzengerade in den HIMMEL gerichteten Daumen und sagte, dass ich ihnen auch dermaßen, davon abgeraten hätte, in den Norden Indiens, weiter zu reisen. Sie hörten sich, sehr gespannt, ein paar meiner Erlebnisse an, die ich aus dem Norden, im Gepäck hatte und meinten sehr froh, dass sie sich auch genau wegen diesen, von mir berichteten Storys ( sie hätten schon ähnliche, bevor sie nach Indien reisten, gehört), für den Süden Indiens, entschieden hatten.

„South India, is India Light“, sagte der Vater.

.. überall, wirkt es gemütlich

.. überall, wirkt es gemütlich

Mit dem Disco Tuktuk, zurück in die....

Mit dem Disco Tuktuk, zurück vom Restaurant,  in die….

... in die dunklen Gassen, zum Homestay

… dunklen Gassen, zum Homestay

Advertisements
Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: