Philippinen 1

(Ergänzungen bei Singapur)

Ohjeee… was is das schon wieder für eine kranke Scheiße vor dem Airport in Manila. Es war abends, kurz vor 22 uhr und ich war knapp 45 Minuten umher gerannt, um ein Taxi zu meinem nur 2 Kilometer entfernten Hotel zu bekommen. Eigentlich wäre ich ja 12h früher angekommen und es wäre bei Tag gewesen und dann bestimmt nicht so beschissen geworden. Und eigentlich hatte ich auch vor, sofort aus der Stadt zu fahren und keine Nacht dort vor Ort zu bleiben. Deshalb hatte ich diesen frühen Flug gebucht gehabt. .. Aber leider kam es anders und so musste ich mir dann doch ein Hotel buchen und buchte mir ein recht teures in Flughafennähe. Laut Internet hätte ich für die Strecke 2 bis 3 Euro zahlen sollen, aber die verfluchten Taxifahrer wollten um das 10 Fache!!! An einem Taxistand, von welchem die gelben Taxis mit Taxometer in die Stadt fahren sollten und ich denen meine Adresse zeigte, schüttelten die Idioten nur ihre hinterhältigen Köpfe und verwiesen mich zu den anderen teureren Taxiständen. So bin ich hin und her geirrt, auf der Suche nach einem normalen Taximann. Auch die Polizisten meinten, dass ich nicht aus dem Flughafengelände gehen sollte, da es beinahe Selbstmord wäre und auch bloß eine Autobahn in der Nähe wäre. Bus und Bahn gab es nicht. Letztenendes stellte ich mich wieder zu den gelben Taxis. Als ich erneut gefragt wurde, wo ich hin wollte, sagte ich einfach, dass ich ins Stadtzentrum möchte und schon durfte ich einsteigen. Als ich dann im Auto saß und dem Taxifahrer meine Adresse zeigte, konnte er auf einmal kein Englisch mehr und wusste auch nicht wo mein Hotel wäre. In dem Moment brüllte ich dem Typen ins Gesicht, dass ihm beinah seine noch restlichen Zähne aus dem Gebiss geflogen wären. Das half und nach 30 Minuten Fahrt durch den kranken Stadtverkehr und viel mehr als nur 2 Kilometern erreichte ich mein Hotel und zahlte dafür ungefähr 6 Euro. Für Philippinische Verhältnisse immer noch zu viel, aber auch nur weniger wie 1/3 von dem was ich normalerweise hätte bezahlen sollen. Als ich durch die Straßen von Manila fuhr, erinnerte ich mich an die Städte von Mumbai und Delhi. Nicht ganz so chaotisch, aber auch echt krank.

20160305_085412

Blick auf die Chaoten Stadt von meinem Hotel… vor dem Hotel Eingang stehen rund um die Uhr 2 Polizisten

20160305_102937

Ein Chaos, das wiedermal kein Bild veranschaulichen kann… ein Lärm.. ein Gestank und völlig kranker Verkehr. .. und mittendrin ich! .. auf der Suche nach dem Busterminal in den Süden.. wurde hin und her geschickt.. keiner wusste Bescheid. . Taxifahrer rieten mir selbst ab, mit ihnen mitzufahren, da überall Stau war… bin dann in die Metro gestiegen, kam irgendwann an und hasste jetzt schon diese bekloppte Stadt

Was für ein riesiger Unterschied zu Malaysia. Dort hatte alles geklappt und das Reisen durchs Land war wirklich easy, die Leute waren immer hilfsbereit und jedem der noch nie in Asien war, würde ich empfehlen in diesem Land den Beginn einer Asienreise zu starten. Denn dort bekommt man einen super Eindruck und Einblicke in die verschiedenen Kulturen und das auf so einem kleinen Raum. In Malaysia war es bisher im Vergleich zu den anderen Ländern in Asien in denen ich war, eindeutig  am einfachsten zu Reisen!

20160305_102624

… auf dem Fußweg war kein Platz mehr… aber auf der Straße war es auch nicht besser

20160305_104818

…ja bei Sonnenschein sieht ja alles so romantisch aus… es war wirklich ein scheiß rumgehetze durch die chaotischen Straßen.. aber trotzdem war ich nicht nervös, da ich langsam weiß, dass nach Mistmomenten irgendwann auch wieder positive folgen werden..

20160305_111814

Juhu.. endlich im Bus nach Batangas zum Boot auf eine andere Insel… bloß weg von der Stadt

Advertisements

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: