Taiwan 1

Herzlich Willkommen in Taipeh.

10 Punkte schon mal für den Flughafen jener Stadt. Denn so einfach, schnell und unkompliziert wie ich dort hinaus und auch weg kam, dass hatte ich bis dato noch in keinem anderen Flughafen erlebt.

20160321_211339

Frisches Wasser for free (kaltes so wie warmes) aus einem Automaten

20160321_225303

Herzlich Willkommen …. Und wieder wird mir ein neues Reisetürchen geöffnet. .. Was aber sich noch genau dahinter verbirgt.. Dazu die Tage mehr

… Ein Alien in HuAlien. Ortszeit, 20.38 Uhr und es regnet schon den kompletten Tag. In den letzten 5,5 Wochen hat es vielleicht insgesamt an 2 Tagen etwas geregnet, aber nicht den ganzen Tag und auch an diesen beiden Tagen zeigte sich mir die Frau Sonne für mehrere Augenblicke. .. Wie schnell man sich doch daran gewöhnen kann. .. Seit gestern vermisse ich das Licht, sowie meine FlipFlops. Und natürlich fehlt mir auch die Wärme (in den letzten Wochen waren es immer über 30 Grad). Heute stieg das Quecksilber glaube nicht einmal über 18 Grad. Naja egal, ich habe mich ja auch nicht des Wetter wegens für eine Reise nach Taiwan entschieden. … Wahnsinn wie groß der Unterschied der beiden Kulturen doch wieder ist. Als ich vorgestern im Flieger saß und auch der Pilot auf das „go“ wartete, versuchte er noch ein wenig Smalltalk mit sich selbst, aber über sein Mikrofon zu machen. Und eine von ihm schnell über seine Lippen ausgesprochene Sache blieb auch bei mir hängen. Er erzählte, dass die Entfernung von Manila nach Taipeh um die 1400 Kilometer betragen würde. In diesem Augenblick dachte ich dabei an die Entfernung zwischen Berlin und Florenz. Die beiden Städte müssten ungefähr ähnlich weit von einander entfernt liegen. Aber die Unterschiede zwischen diesen beiden Kulturen ist bei weitem nicht so immens, wie jene zwischen den Philippinen und Taiwan. Und das wage ich auch einfach heute schon mal zu behaupten. Warum? Seht selbst:

20160321_211448

Straffe Organisation am Fluchthafen. ..aber dafür auch keine Abzocke und keine nervigen Taxifahrer. .. eine Ruhe… das Busticket hatte ich völlig unkompliziert an einem der zahlreichen Schalter gekauft. .. mehrere Busse unterschiedlicher Companys verkehren dabei in die Stadt…

20160321_221134

Belebte Straßen aber kein Chaos

Nach etwas über einer Stunde erreichte ich den Hauptbahnhof in Taipeh (90 TDollar-ca. 2.50€). Kaum war ich aus dem Bus gestiegen, sprach mich auch schon ein junges Mädel an und fragte ob ich denn Hilfe benötigen würde. Und wieder war ich sehr überrascht über jene ernstgemeinte Freundlichkeit. Denn auch schon am Flughafen waren alle Leute mit denen ich kurzzeitig in Kontakt kam, wirklich sehr angenehm. Jedenfalls erzählte ich der jungen Dame, dass ich Ok sei, bloß noch mein Hostel finden müsste. Mittlerweile war es schon nach 22 Uhr. Und so wurde ich wieder überrascht, als sie mir anbot, mich zu meinem Hostel zu begleiten. Im Internet hatte ich mir extra für die erste Nacht  ein Hostel herausgepickt, welches in der Nähe des Bahnhofs lag und somit brauchten wir auch nicht lange zu suchen. Das Mädel bestand sogar darauf mich noch im Fahrstuhl zu begleiten und verabschiedete sich dann, als wir vor der Rezeption standen. Welch ein Service.

20160322_100901

Mein Zimmer, für umgerechnet 42 € .. Alternative wäre ein Bett in einem Dormroom mit 8 anderen Menschen gewesen und so hätte ich ungefähr die Hälfte an Kohle sparen können. .. aber nö.. meine Privatsphäre ist mir wichtiger

20160322_093756

Frühstück im Hostel…. bin ich hier falsch?.. 20 junge Damen und ich… kann das sein, dass Jungs und Mädels getrennt essen?… Blödsinn, das war einfach Zufall. ..

Erstaunt war ich auch am Abend zuvor, als ich vor dem großen Schrank (zweites Bild auf dieser Seite ) stand. Und dann Begriff ich… Zu jedem Zimmer gab es ein zugewiesenes Schubfach und dort sollte man seine Schuhe parken.

Um elf Uhr sollte ich auschecken und ich entschied mich spontan einfach direkt zurück zum Bahnhof zu gehen und den ersten Zug raus aus der Stadt und an die Küste zu nehmen.

20160322_105229

Riesiges Bahnhofsgebäude… und wenige Menschen

Ich wollte ans Meer und dachte mir, dass ich mir Taipeh auch zu einem späteren Zeitpunkt noch anschauen kann. Nämlich dann, wenn ich meinen Flug nach Tokio habe. Ich entschied mich für Keelung City. Diese Stadt soll bloß 45 min. entfernt liegen. Wenige Minuten später war ich erleichtert, als ich in den beinah leeren Zug zustieg.

20160322_112001

Ticket für 1.13€

 

 

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: