New York 2

6.4 Gestern Abend kam ich ins Hostel zurück und musste, bevor ich in das 4 Mann- Stinke- Zimmer meine 2 Beine reinsetzte, zunächst mein Handy aufladen und dazu ging ich in den Kassernenähnlichen Aufenthaltsraum und traf dabei -auf einen echten New Yorker. Wir kamen ins Gespräch und es wurde sehr interessant. Ich erzählte ihm von meinen Empfindungen in Bezug auf die Internationalität zu dieser Stadt „Hier leben so viele Bevölkerungsgruppen scheinbar friedlich miteinander zusammen, dass hab ich noch in keiner anderen Stadt zuvor gesehen“! Und das sollte der Aufhänger für das Gespräch sein. So begann er zu erzählen ..von dem wachsenden Rassismus in ganz Amerika. Das der Rassismus seit Obama an der Macht ist, noch schlimmer geworden sei. Das Obama nur als guter Vorwand für die Außenwelt, an diese höchste Position gesetzt worden sei. Aber das die Schwarzen untereinander sich auch nicht gerade mögen- Stichwort: „Uncle Tom“. Das derjenige, welcher einen helleren Hautteint hat, nach wie vor, bevorzugt behandelt wird. Das die „Mischlinge“ meistens eine bessere Bildung genießen oder reicher sind. Das es gerade in New York, so viele verschiedene Stadtviertel gibt, wo aber eben meistens eine bestimmte etnische Gruppe in einem bestimmten Viertel vertreten ist. Das hängt damit zusammen, sagte er, dass die verschiedenen Bevölkerungsgruppen lieber untereinander bleiben. So auch in dem Stadtviertel wo ich gerade „wohne“. Hier hatten wohl  mal ausschließlich nur Kubaner gewohnt und so wie im Laufe der Zeit immer mehr Menschen aus Südamerika dazu zogen, fühlten sich die Kubaner nicht mehr wohl und „unter sich“ und zogen nach und nach aus diesem Grunde, aus jenem Stadtviertel wieder weg. … Die Regierung sei regelrecht schuld am steigenden Rassismus und würde ihn auch, auf verschiedenen Ebenen fördern, berichtete er weiter. Ich fragte dazu paar mal nach, ob er sich auch wirklich sicher sei. Und er bestätigt es mit einem ernsten: „YES“! Dazu gab er mir einen weiteren interessanten Stichpunkt: Thema : „Crack epidemic“(ein Auftrag der Regierung). …

Heute schien den ganzen Tag über, wunderbar die Sonne. Ich sprang zuerst in einen dieser zahlreichen weißen Mini Vans und fuhr durch den Lincoln Tunnel nach Manhattan, bis zur 40th Street/Ecke 9th Avenue. Von dort aus ging ich zum Highline Park.

..

..

So ging es entlang an alten Schienen durch die Stadt

So ging es entlang an alten Schienen durch die Stadt

Genoß dort hin und wieder die Sonnenstrahlen auf einem der zahlreichen Sitzmöglichkeiten und ging anschließend zur Hudson River Promenade,

Oben ohne am Fluss

Oben ohne am Fluss

an welcher ich mich bis zur Canal Street aufhielt. Von dort lief ich durch das interessante Viertel: China Town

Trotz Ampeln, regeln zusätzlich Polizisten den Verkehr

Trotz Ampeln, regeln zusätzlich Polizisten den Verkehr

Nun geht's weiter zum East River

Nun geht’s weiter zum East River

International

International

Noch in China Town

Noch in China Town

mit einem Abstecher nach Little Italy

1 Kugel Eis= 5 $

1 Kugel Eis= 5 $

bis zum anderen Ende Manhattans und kam zwischen der Manhattan- und der Brooklyn Bridge am East River an.

Interessant

Interessant

Das war ein toller Weg und so kann ich wirklich sagen, dass New York, wirklich eine beeindruckende Stadt ist und gerade durch die Vielfalt in jeder Hinsicht, zu einen der Aufregendsten Städte der Welt zählt. Zum Sonnenuntergang, ging ich nochmal auf die Brooklyn Bridge

Einfach schöne Brücke

Einfach schöne Brücke

und genoß die herrliche Aussicht.

Keine Bäume, aber auch mal interessant. . Was die Menschen alles so mit ihren Händen meistern können

Keine Bäume, aber auch mal interessant. . Was die Menschen alles so mit ihren Händen meistern können

Danach fuhr ich mit der Metro

Muke

Muke

zurück zum Time Square.

Viele viele bunte lichter.. was das wohl an Strom kostet

Viele viele bunte lichter.. was das wohl an Strom kostet

Der Hanfblattmann

Der Hanfblattmann

Die Kinder hatten ihren Spaß

Die Kinder hatten ihren Spaß

 

Good bye

FREIHEIT

FREIHEIT

Advertisements
Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: