Taiwan 8

20160325_094552

Ordnung muss sein…Kerzengerade am Schalter in der Schlange warten….Am nächsten Morgen brachte mich die Hausbesitzerin zum Bahnhof, auch sie wollte mich zum Frühstück einladen, was ich aber mal verneinen konnte, da ich zu ihr meinte, dass mein Zug bald kommen würde… Nach dem gestrigen Abendessen musste ich Huan lange dazu überreden, dass ich ihn aber wenigstens als Dankeschön zu einem Bier einladen wollte… das Angebot hat er nur angenommen, da ich zu ihm meinte, dass ich ansonsten ihm gegenüber ein schlechtes Gewissen mit auf meine weitere Reise nehmen müsste, wenn er mein Angebot nicht annehmen sollte … und das wollte er nicht:) Prost

 

Huan gab mir noch den einen Tipp mit auf den Weg: Falls ich denn mal Hilfe brauchen sollte, könnte ich mich wirklich immer an die Polizei wenden.  In Taiwan sei sie wirklich noch ‚Dein Freund und Helfer ‚. Aber auch auf den Philippinen hatte ich mit der Polizei keine schlechten Erfahrungen gemacht. Etliche Male geriet ich mit meinem Moped ohne Helm in eine Polizeikontrolle. Die Einheimischen wurden raus gezogen (oder auch zur Rechenschaft), mich aber ließen sie jedes Mal passieren. Bis auf ein einziges Mal. Und das war auch ausgerechnet noch an meinem letzten Tag. In dem Moment dachte ich schon: „Scheiße jetzt zocken die Jungs mich bestimmt ab“. Aber es geschah garnix. Im Gegenteil sie fragten bloß wo ich denn hin wollte und da ich das nicht wusste, lachten sie mich aus und wünschten mir eine Gute Weiterfahrt! Auch Huan lachte köstlich über mich, als ich zu ihm ins Auto stieg. Denn auch er fragte mich: Wo ich denn als nächstes hin wollte? -Was ich von Taiwan sehen will und was mein Plan wäre?…. Als ich zu all diesen Fragen nur meine Hände hob, wie einst Lucky Luke in einer misslichen Lage, lachte er so herzhaft darüber und meinte, dass er das noch nie erlebt hätte, ihm diese Einstellung aber total gefallen würde.

20160325_115746

Auch in Taiwan lieben sie diese Selbstdarstellende Art des Fotografierens…

20160325_140659

Auf dem Weg nach Fangliao… ( ca.16€ für ca. 300 km, aber mit dem Bummelzug).. Ich entschied mich in den Süden zu fahren, in der Hoffnung auf besseres Wetter

Nach 4 h Fahrt stand ich etwas später in Fangliao an einer Bushaltestelle und es regnete noch immer. Auch dann noch als ich in Hengchun ankam. Im strömenden Regen und Dunkelheit machte ich mich dann dort auf die Suche nach einer Unterkunft. Lustigerweise war ich gut gelaunt und wurde auch ziemlich schnell fündig. Spontan legte ich dort für 2 Nächte die Kohle auf den Tisch.

20160326_110637

Am Ostersamstag und am nächsten Morgen auf der Stadtmauer von Hengchun … juhu, endlich wieder Sonnenschein, nach 5 Tagen Regen

20160326_104855

… VW…. ansonsten wird hier in Taiwan der T4 oder auch T5 als meist gefahrener Kleinbus verwendet. .. das ist das erste Mal überhaupt, außerhalb Deutschlands, dass diese Busse, statt den ansonsten üblich verwendeten Toyota Hiace ( Weltweit sonst die Nr.1) herumfahren….. welchen Pakt hat denn da Deutschland mit Taiwan abgeschlossen

Advertisements

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: